CES 2016: Casio stellt Outdoor-Smartwatch WSD-F10 vor

0

Auf der gerade in Las Vegas stattfindenden Elektronik-Schau CES, hat Uhrenhersteller Casio seine erste Outdoor-Smartwatch vorgestellt.

Optisch orientiert sich die WSD-F10 an den erfolgreichen GShock-Modellen des Herstellers. Ähnlich robust ist sie ebenfalls – wasserdicht bis 50m und stoßfest sowie die Erfüllung militärischer Standards werden von Casio versprochen.

Das 1,32 Zoll große Display löst mit 320 x 200 Pixeln auf. Es besteht aus einer monochromen und einer farbigen Anzeigeschicht. Im monochromen Modus in dem nur die Uhrzeit angezeigt wird, soll die Laufzeit so mehr als einen Monat betragen.

An Sensoren wurde einiges integriert. Neben Druck- und Höhenmesser sind auch Beschleunigungs- und Lagesensoren integriert. Verzichtet wurde hingegen auf einen GPS-Empfänger. Hier soll die Casio Smartwatch das GPS eines per Bluetooth-verbundenen Smartphones verwenden. Das spart zwar Akku- macht aber auch abhängig und erfordert, dass das eigene Smartphone immer dabei ist. Garmin zeigt beispielsweise bei der fenix, dass es auch anders geht.

news-casio1

Neben den inzwischen üblichen Fitness-Features sind auch Funktionen für Kletterer, Radfahrer, Läufer und andere Zielgruppen integriert. Da Casio auf Android Wear als Betriebssystem sezt, ist die Uhr auch relativ umfangreich mit Apps erweiterbar. Die Casio WSD-F10 kann sich aber nicht nur mit Android-Smartphones verbinden, auch mit iPhones (ab iOS 8.2) arbeitet sie zusammen.

Die Uhr ist 61,7 x 56,4 x 15,7 mm groß und wiegt 93 Gramm. Neben Bluetooth verfügt sie auch über WiFi b/g/n. Marktstart ist in den USA im April zum Preis von rund 500 US$. Details zum Start in Europa sind noch nicht bekannt.

LINK: Casio-Homepage zur WSD-F10 (englisch)

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel


*