Es war ein offenes Geheminis und nun ist es offiziell: Schon bald feiert der neueste Film von Lost Place-Filmemacher Enno Seifried über die Leinwand.

Das Team rund um Enno, der vielen auch noch durch die Kult-Cacheserie „Trau Dich“ bekannt sein dürfte, hat bisher eine unvergleichliche Erfolgsgeschichte geschrieben. Inzwischen 4 Filme mit 4 Crowdfunding-Kampagnen, die alle Erwartungen sprengten und nun folgt mit „Vergessen im Harz“ bereits der fünfte Streich!

Abermals wurde das Projekt ohne Sponsoren oder Fördergelder produziert. Die Protagonisten lassen die vergangenen Zeiten aus reiner Leidenschaft wieder lebendig werden und erhalten keine Gage. Um die Kosten für DVD-Produktion, Premiere und anderes zu decken, hat man wieder eine Crowdfunding-Kampagne bei VisionBakery gestartet. Durch den Erwerb verschiedener Unterstützer-Pakete kann jeder einzelne helfen, dieses Projekt zu finanzieren!

Bei den Menschen geschätzt und geologisch geprägt durch wunderschöne Berglandschaften, Täler, Flüsse, Seen und Wälder. Beliebt dank der wohltuenden Luft und bekannt durch einst unzählige Heilanstalten, Sanatorien und prachtvolle Hotels … Willkommen im Herzen von Deutschland, in einem der schönsten und interessantesten Landschaftsgebiete der Bundesrepublik. Willkommen im Harz.

Trotz seiner abwechslungsreichen Vielfalt hat der Harz in Bezug auf seine touristische Entwicklung, sowie der andauernden Abwanderung mit großen Problemen zu kämpfen. Denn die Zeiten, als in den Gassen der kleinen Ortschaften das Leben blühte und die Menschen die Straßen entlang schlenderten sind vorbei.

Doch was passierte mit den Sanatorien, Hotels, ehemaligen FDGB-Heimen, Gutshäusern, Militäreinrichtungen und Fachbetrieben der Region, die heute verlassen und in Vergessenheit geraten sind?

Auf der Suche nach diesen verlassenen Orten und den Geschichten der Menschen dahinter begibt sich der Dokumentarfilm an Schauplätze fernab der üblichen Touristenpfade.

VERGESSEN IM HARZ II ist ein ca. 98minütiger Dokumentarfilm, mit Geschichten und Erinnerungen von Zeitzeugen, langjährigen Anwohnern, mit fundierten Aussagen und Recherchen von Historikern, und mit beeindruckenden Bildern einiger längst vergessener Betriebe, FDGB-Heime, Hotels und Sanatorien der Harzregion.

Im Video zur Crowdfunding-Kampagne bitten die Macher um EURE Unterstützung:

Spektakuläre Premiere geplant

Schon die Premieren der vergangenen Filme waren immer etwas ganz besonderes. Auch beim zweiten Teil von „Vergessen im Harz“ möchte man dem in nichts nachstehen. Mit dem großen Saal des ehemaligen Hotel Zehnpfund in Thale, hat man einen mehr als würdigen Premierenort für den neusten Film gefunden.

1863 wurde das Hotel eröffnet und entwickelte sich zu einem des vornehmsten Hotels des Harzes. Im Ersten Weltkrieg wurde es als Lazarett und später als Waisenhaus, Krankenkasse, als Rathaus und Bibliothek genutzt. Nach der Wende sollte das Gebäude saniert und wieder zum Hotel umgewandelt werden. Die hohen Investitionskosten von etwa 22 Millionen Euro verhinderten jedoch eine Durchführung dieser Pläne.

Bis heute steht das ehemalige Hotel leer und wir wollen es mit unserer Filmpremiere wiederbeleben.

Ein mehr als würdiger Ort für eine Filmpremiere
Ein mehr als würdiger Ort für eine Filmpremiere

Crowdfunding

Im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne sind verschiedene Unterstützer-Pakete erhältlich – wie bei den vorherigen Filmen werden wohl vor allem die Pakete mit den begehrten Premieren-Karten rasend schnell vergriffen sein!

Die Premiere findet am Freitag, dem 20.05.2016 statt. Ein Paket aus Premieren-Ticket, DVD, Soundtrack-CD, Plakat und Premieren-Party ist für 45€ erhältlich. Für 65€ ist dieses auch als Doppelpack erhältlich (2 Eintrittskarten, 2 DVD, 2 CD etc).

Bereits für 12€ gibt es das Paket aus Eintrittskarte für die 2. oder 3. Vorführung am 21. oder 22.05.2016 und einem Filmplakat.

Wer nicht vor Ort sein kann, kann für 20€ auch das Paket aus DVD, Soundtrack-CD und Filmplakat erwerben und damit das Projekt unterstützen. Darüberhinaus sind noch einige weitere Pakete verfügbar.

nnews-vih3

Wer also nun dieses Projekt welches mit viel Engagement und Herzblut realisiert wurde, kann das am besten auf der Crowdfunding-Plattform VisionBakery tun. Dank der tollen Community ist sicher auch dieses mal das Finanzierungsziel von 12.000 Euro erreichbar…

LINK: Crowdfunding für Vergessen im Harz 2
LINK: Vergessen im Harz Internetseite
LINK: Vergessen im Harz bei Facebook

4 Kommentare

    • Ist ja recht nah beiander – lässt sich auch gut verbinden…Freitag Premiere, Samstag Erfurt oder FR/SA Erfurt – Sonntag Vergessen im Harz

Kommentieren Sie den Artikel


*