Rescue Me 2016 – Event

0

[Gastbeitrag] Von einer Blödelei zum internationalen Pilotprojekt

Ja, wie schreibt man einen Bericht über ein Event, welches unter extremer Geheimhaltung herangewachsen ist und bis zum eigentlichen Eventdatum ein Mysterium bleiben wird?

Beginnen wir mal ganz vorne!

Vor 2 Jahren veranstalteten wir (das TarnfleckTeam) unseren ersten Stammtisch in kleiner Runde. Damals waren wir ganz stolz auf uns, 30 LP-Cache-Begeisterte zusammen zu bekommen. Wir freuten uns riesig über die durchweg positiven Logs, die netten Kontakte und Cacherfreundschaften, die wir knüpften und die bis heute präsent sind. Nach dem Stammtisch planten wir schon wieder weiter für das nächste Jahr. Wir suchten eine größere Location und schafften es über den Buschfunk unsere Teilnehmerzahl zu verdreifachen. Erneut konnten wir die Besucher mit neuen Ideen und kleineren Programmhöhepunkten unterhalten und veröffentlichten noch am gleichen Abend unseren Geocaching-Fall. Die positive Resonanz und die netten Nachrichten, welche wir danach bekamen, spornten uns weiter an. Wir stellten uns danach alle die Frage: Wie schaffen wir es die Qualität weiter zu steigern, die Leute weiterhin zu unterhalten und noch einen drauf zu setzen?
Und jetzt stehen wir vor unserem ersten richtigen Event und uns geht schon mächtig die Pumpe!

Was können wir euch heute schon verraten?

Geplant ist ein komplettes Tagesevent welches aus 2 Teilen besteht:

Eine limitierte Morgen- und eine Nachmittags-/Abendveranstaltung, wo jeder kommen darf, der mag! Die Morgenveranstaltung ist bis auf den letzten Platz ausgebucht und die Warteliste ist schon mehr als nur voll. Wie wir erfahren haben, gab es so eine Art von Event noch nie und selbst unsere erfahrenen und mit allen Wassern gewaschenen Reviewer mussten sich beraten und eine Genehmigung vom Groundspeak Headquarter in Seattle einholen. Wir wollen uns auch an dieser Stelle noch mal für die Transparenz, Offenheit und das mega Engagement unserer Reviewer während des Publishing-Prozesses bedanken. Die Jungs und Mädels schlagen sich in ihrer Freizeit durch den Guideline-Dschungel, nur um uns unser Hobby zu ermöglichen und sind trotzdem immer der Buhmann. Hut ab von der kompletten Rescue-Me-2016-Orga!

Für den 2. Tagesabschnitt gibt es noch mehr als genug freie Plätze und wir würden uns freuen, mit euch bis in den Abend feiern zu können und viele neue Cacher kennenzulernen. Geplant ist eine Veranstaltung, welche im Gegensatz zum ersten Teil des Tages für die komplette Familie geeignet ist. Wir haben uns schon mehrere große und kleine Programmpunkte einfallen lassen, welche wir nach und nach sowohl im Listing, als auch auf unserer Facebookseite an die Öffentlichkeit lassen. Natürlich werdet ihr vom Goitzsche-Camp-Campingplatz kulinarisch verwöhnt und selbst für schlechtes Wetter haben wir einen Plan B.

Die Goitzsche nahe Bitterfeld
Die Goitzsche nahe Bitterfeld

Also nicht traurig sein, wenn ihr für das Morgen-Event zu langsam wart oder ihr euch so eine lange Wanderung und die T5 Wertung nicht zutraut. Die Teilnehmer welche es geschafft haben, werden euch bestimmt erzählen, auf welche Art und Weise wir sie gequält haben und dank unserer Fotografen wird es auch am Abend eine Diashow mit Impressionen des Tages geben.

qrFalls ihr noch Fragen, Wünsche und/oder Nöte habt, könnt ihr uns unter tarnfleckteam@hotmail.de schreiben, uns auf unserer Facebookseite besuchen oder einfach am 30.04.2016 mit uns plaudern!

Wenn ihr es geschafft habt, bis hierher zu lesen und nicht eingeschlafen seid, bedanken wir uns, dass ihr uns 10 Minuten eurer wertvollen Lebenszeit geschenkt habt und es uns möglich gemacht habt, uns und unser Event vorzustellen.

Im Namen der Rescue-Me-2016-Orga,
Nico Höhne alias „FlecktarnFuchs“

LINK: GC6AXA4 – Rescue Me 2016

Keine Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel


*