April, April?!

4

In der vergangenen Nacht sorgten zwei unserer Meldungen für Aufsehen, zigtausende Klicks und eifrige Diskussionen.

Tatsächlich handelt es sich bei einer von beiden um einen April-Scherz. So schön es auch wäre und so sehr es viele unserer Leser glauben wollten – aber folgende Meldung ist – zumindest zum Teil – erfunden.

nnews-april-2

Knapp 20.000 Views (soziale Reichweite) auf Facebook und fast 8.000 Leser des Artikels – eine ganze Menge. Und auch wenn zahlreiche Leser es ahnten – so haben uns wohl auch sehr viele unseren April-Scherz abgenommen. Um es nicht zu offensichtlich zu machen, haben wir das Datum des Artikels um ein paar Minuten zurückgedreht.

Aber: Eigentlich ist dieser Artikel gar nicht so frei erfunden – denn in einer weniger ausgeschmückten Fassung gab es ihn bereits seit 2013 in unserer Blog-Software als Entwurf. Denn tatsächlich war es 2013 fast soweit und Groundspeak hätte sich über den Owner hinweggesetzt und GC77 reaktiviert. Auch die Initiative zur Errichtung eines Gedenksteins für den ersten deutschen Cache ist nicht aus der Luft gegriffen. Der Teil über die Hintergründe und die Geschehnisse aus dem Jahr 2013 stimmt also in Teilen.

Aber tatsächlich scheiterten damals alle Versuche und das Thema war vergessen – wenn auch nicht ganz – denn immer wieder beim Sichten unserer vorbereiteten Artikel, sprang uns „Totgesagte leben länger – GC77 kehrt zurück!“ ins Auge. Und auch wenn es bisher auf gocacher und Vorgängerseite in all den Jahren keinen Aprilscherz gab, so fanden wir in diesem Jahr, dass es Zeit wäre die Meldung zu bringen, die wir so gern schon 2013 veröffentlicht hätten. Wir hoffen Ihr nehmt uns unseren April-Scherz nicht übel. Die nächsten 364 Tage verschonen wir Euch auf jeden Fall mit ausgedachten Meldungen.

Kein Scherz – Groundspeak startet weltweite Suche

Durch das Veröffentlichungsdatum 1. April hielten viele diese Neuerung auf geocaching.com für einen April-Scherz. Tatsächlich war dies aber keine – mit dem Update am 31. März hat Groundspeak tatsächlich die Suchfunktion, vor allem für Premium-Mitglieder, erheblich aufgebohrt.

nnews-april-3

Und sonst so…

Aber nicht nur bei uns gab es einen April-Scherz. Auch einige andere Blogs aus der Geocaching-Commmunity und sogar Groundspeak selbst, haben sich Scherze auf Eure Kosten erlaubt.

Eine Reihe Geocaches mit teils aberwitzigen Beschreibungen, Koordinaten und D/T-Wertungen hat Groundspeak selbst veröffentlicht.
Eine Reihe Geocaches mit teils aberwitzigen Beschreibungen, Koordinaten und D/T-Wertungen hat Groundspeak selbst veröffentlicht.
Auch die Macher von c:geo hatten sich was ausgedacht und c:geo Pro angekündigt.
Auch die Macher von c:geo hatten sich was ausgedacht und c:geo Pro angekündigt.
Der Blog www.schraegstrichpunkt.de bringt kurzerhand die Virtuals zurück - inklusive Interview mit Bryan Roth und Jeremy Irish
Der Blog www.schraegstrichpunkt.de bringt kurzerhand die Virtuals zurück – inklusive Interview mit Bryan Roth und Jeremy Irish

Und sicher gab es noch einige weitere – die Abschaltung der klassischen Geocaching-App und einige weitere Groundspeak-Neuerungen der Vergangenheit, waren übrigens keine verfrühten April-Scherze aus Seattle!

Newsbild: tang90246 / 123RF

4 Kommentare

  1. GC77 existiert leider nicht mehr. Aber was wäre ein unarchivierter und neu versteckter GC77?
    Nichts außer einem neuen Cache, der außer dem GC-Code und der Location nichts mehr mit GC77 zu tun hätte.
    GC77 ist tot. Bitte lasst die Toten ruhen und versucht nicht, etwas das man nicht ersetzen kann durch einen billigen Abklatsch des Originals zu ersetzen.

Schreibe einen Kommentar zu Totgesagte leben länger – GC77 kehrt zurück! | GOCacher - Geocaching News Portal Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.