Das Aus für „Die Ruinen von Prora“

1

Es war – nach den Debatten zum Thema Lost Places – vielen schon länger klar, das Aus für einen der populärsten deutschen Lost Places Caches wird irgendwann kommen. Nun herrscht Gewissheit: Ab Ostern ist Schluss mit „Die Ruinen von Prora.“

600 Found It Logs, 371 Favoriten-Punkte – und das bei einem 5/5 Cache. Das will schon etwas heißen. Die Rede ist von GC286AH – Die Ruinen von Prora. Im Mai 2010 von „lexparka und Rüganer“ versteckt avancierte dieser Lost Place Multi Cache schnell zu einem der populärsten deutschen Lost Place Caches. Viele Cacher verbrachten den ganzen Tag in den historischen Gemäuern, viele gaben auf und kamen später wieder. Fast jeder der von diesem Cache berichtet war begeistert.

Aber von Anfang an war der Cache nicht unumstritten. Nachdem es dann im vergangenen Jahr einen Leichenfund in den Ruinen gab flammte die Diskussion erneut auf und auch die Ereignisse rund um die Leipziger Lost Places und die immer mehr sensibilisierte Öffentlichkeit führten dazu, dass Groundspeak und vor allem die deutschen Reviewer immer „genauer hinsahen“ wenn es um Lost Place Caches ging.

Nachdem vor kurzem bekannt wurde, dass Block 1, indem auch Teile des Caches spielen, versteigert wird, trat man seitens Groundspeak auch an die Cache-Owner heran und bat um die Archivierung des Caches.

lexparka veröffentlichte dazu folgende Note im Listing des Caches:

Ein Hallo an die Watchlist!

Eine wichtige Info an all diejenigen, die den Cache in diesem Frühjahr noch machen wollen. Am 31. März wird der Prora-Block I, in dem mehrere Phasen spielen, bei einer Auktion versteigert.

(visit link)

Von Seiten der Reviewer und Groundspeak wurde mir nahegelegt, danach den Cache zu archivieren. Zitat: „Der Cache bildet ein schlechtes Beispiel für die immer enger werdende Diskussion um Lostplaces.“ Es sind offensichtlich irgendwelche Beschwerden bei Groundspeak eingegangen, daß der Cache nicht regelgerecht sein soll. Kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber so ist leider der Stand der Dinge.

Prora steht also vor dem Aus. Spätestens am 10. April, also der Tag nach Ostermontag, wird der Cache archiviert, wenn er überhaupt so lange aufrecht erhalten werden kann. Bis dahin wird allen, die den Cache noch machen wollen, die Möglichkeit eingeräumt, die Ruinen von Prora zu erkunden.

Der Rüganer und ich wünschen euch viel Spaß dabei! Gruß Lex

Wer den Cache also unbedingt noch absolvieren möchte hat nun nur noch wenige Wochen Zeit dazu. Danach ist dieser ganz besondere Lost Place Geschichte.


Foto: Jeanette Dobrindt / pixelio.de

Newsbild: Jürgen Burberg / pixelio.de

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.