Die Lost⚒Miner Geocoin und Geopin

2

[Gastbeitrag] Halleluja Jungz und Maedelz!

Was war das denn für ein Einstand? Zugegebenermaßen hatten wir uns das ganze Projekt von der Markteinführung etwas anders vorgestellt, aber nun machen wir das Beste daraus und ziehen hier mal den Vorhang runter.

Wenn man mal ein T-Shirt mit ’nem coolen Motiv bringt, muss das ja nicht zwangsläufig bedeuten, dass daraus mal ’ne Coin wird. So dachten wir uns das zumindest und nahmen dann mal vor gut ein paar Wochen das Lost⚒Miner T-Shirt in unseren Online-Shop auf. Kurze Zeit später starteten wir dann auch in Sandersdorf und zuletzt in Erfurt den Event-Verkauf der Klamotte. Mit dabei hatten wir einen passenden Lost⚒Miner Patch in 4 verschiedenen Versionen, bei dem uns die Nachfrage danach bereits heute erschlägt und wir wohl demnächst das „sold out“ vermelden müssen.

Irgendwann sahen wir uns dann mit der Information konfrontiert, dass die Daten unseres gekauften Coin-Icons in der Datenbank von Groundspeak abgegriffen werden können und das in der heutigen Community natürlich auch passiert. Das ist nur eine Frage der Zeit, gehofft hatten wir allerdings, dass es etwas später soweit ist 😉 …

Jetzt aber mal zum Thema:
In unseren Köpfen geisterte diese Coin schon sehr lange umher. Wenn man sich mit dem Thema Geocaching auf Lost Places befasst, kommt man zwangsläufig auch an dem Thema Bergbau nicht umhin. Es gibt ja Lost Places nicht nur auf leerstehenden Kasernen-Arealen oder in abgewirtschafteten Villen. Nein, es gibt auch etliche Lost Places in und um alten Bergbau-Regionen.

Wie auch schon in der Vergangenheit sind wir einmal mehr unglaublich stolz darauf, dass wir die Queen of Art aka Melli Mietzecacherin für unsere Ideen begeistern konnten und stehen vor einem beachtlich geilen Ergebnis. Vielleicht verraten wir ein kleines Geheimnis, wenn wir sagen, dass Melli diese Coin als zweifellos Schönstes unserer bisherigen Projekte beurteilt hat. Aber, liebe Melli, dieser Hinweis sei uns gestattet und daran hast Du wieder einmal einen recht großen Anteil. Wir können nur sagen: das Ergebnis ist ENDGEIL 🙂 …

Im Vorfeld gab es unzählige Ideen zu möglichen Details, die wir allesamt beleuchtet und abgeklopft haben. Das ist wohl am Ende auch der Grund dafür, dass diese Coin so unglaublich detailreich daherkommt und extrem plastisch und unglaublich real wirkt, trotzdessen es eine Coin auf beiden Seiten in 2D ist. Trotz oder vielleicht gerade wegen der Masse an Ideen sind dann doch wieder viele Details dem Motiv zuliebe zum Opfer gefallen oder besser gesagt gestrichen worden, um hier das Ganze nicht zu sehr zu überladen.

Das Ergebnis ist – wie bereits erwähnt – unserer und der Mietzecacherin ihrer Meinung nach, umwerfend und kommt in 5 Versionen daher. Auf der Vorderseite der Coin blicken wir in das Gesicht eines Minenarbeiters, oder besser gesagt dessen was davon übrig ist. Ein wenig bissig ist der Style schon, gerade wegen des frechen Bartes und sogar nicht vorhandener Augen. Aber wer uns kennt, weiß dass wir eben diesen frechen bissigen und natürlich auch etwas ironischen Stil mögen. Die skelettierten Hände umgreifen den Außenring der Coin und um dem Ganzen noch die Krone (ähm den Helm) aufzusetzen, bekommt unser Lost⚒Miner einen typischen Bergarbeiter-Helm mit aufgepflanzter Grubenlampe. Wie nah wir hier der eigentlichen Realität kommen und ob wir sie tatsächlich treffen, das werden uns wohl nur die Kenner der Bergarbeiter-Szene genau sagen können. Zugegebenermaßen haben wir uns nur an das oberflächliche Wissen gewagt und sind uns dessen auch bewusst. Im Vordergrund stand für Melli und uns der Spaß am Motiv und dem typisch schrulligen Comic-Style. Der trifft hier einmal mehr voll unsere Erwartungen.

Die Rückseite – wie könnte es anders sein – ist geprägt von einem passenden Landschafts-Motiv aus dem Bereich Bergbau. Wir haben uns für einen klassischen Förderturm mit passendem Gebäudeensemble Baumbewuchs entschieden. Im Detail erkennt man einen Doppelbock-Förderturm, wie er heute noch zahlreich im Ruhrgebiet zu finden ist.

Passend zum Thema Grube und Geocaching sollten es natürlich unbedingt auch nicht nur möglichst viele Details sein, sondern auch möglichst viele nachleuchtende Elemente. So können wir auch mit etwas Stolz auf eine recht aufwendige Coin-Produktion zurückblicken und hier stellen wir euch mal die einzelnen Editionen vor:

CoalLE225

COAL LE225 – Black Nickel (*Glow itD*)

Die klassische Einstiegs-Edition oder auch Mutter der Serie namens COAL in hochglänzend poliertem Black Nickel mit den 3 Grundfarben Weiß (*Glow itD*), Rot und Grün. Der COAL⚒MINER ganz profan und einfach ohne weiteren Schnickschnack in einer Auflage von 225 Stück. Aufwendige Farbfüllung in Imitation Hard Enamel.

DiamondLE200

DIAMOND LE200 – TwoTone Black Nickel / Nickel (*Glow itD*)

Die passende Steigerung der Serie namens DIAMOND in hochglänzend poliertem Black Nickel als TwoTone-Variante in Kombination mit Nickel mit den 2 Grundfarben Weiß (*Glow itD*) und Rot sowie Nickel Hintergrund auf beiden Seiten der Coin. Das Gebäudeensemble und der Baumbewuchs in Hellbraun uns Blau-/Grün-Tönen. Der DIAMOND⚒MINER edel und und doch wieder schlicht in einer Auflage von 200 Stück. Aufwendige Farbfüllung in Imitation Hard Enamel.

NightLE200

NIGHT LE200 – Black Nickel (*Glow itD*)

Etwas Nachtstimmung vor dem Einfahren in den Schacht. Die Version NIGHT in hochglänzend poliertem Black Nickel mit den 3 Grundfarben Weiß (*Glow itD*) Rot und Neongelb. Der Hintergrund auf beiden Seiten der Coin in transparent Blau. Der NIGHT⚒MINER etwas schrullig mit fehlenden Zähnen in einer Auflage von 200 Stück. Aufwendige Farbfüllung in Imitation Hard Enamel.

CopperLE200|DirtyLE175

COPPER LE200 – Antik Kupfer (*Glow itD*)

Der Kupfer-Kumpel der Serie namens COPPER in fein gebürstetem Antik Kupfer mit Helm in Olivgrün und Lampe in Gelb (*Glow itD*) an einem braunen Lederband befestigt. Hintergrund auf beiden Seiten der Coin in transparent Grün. Das Gebäudeensemble und der Baumbewuchs in diversen Braun-/Gelb-Tönen. Der COPPER⚒MINER eher klassisch in einer Auflage von 200 Stück. Aufwendige Farbfüllung in Imitation Hard Enamel.

DIRTY LE175 – Antik Silber

Der Schmutzfink-Kumpel der Serie namens DIRTY in fein gebürstetem Antik Silber mit schmutzbeschmiertem schwarzen Gesicht und Helm in Gelb. Hintergrund auf beiden Seiten der Coin in transparent Orange. Das Gebäudeensemble auf der Rückseite in Blau, Rot und Gelb. Der Baumbewuchs in diversen Grün-Tönen. Der DIRTY⚒MINER ebenso klassisch in einer Auflage von 175 Stück. Im Gegensatz zu seinen 4 vorherigen Kollegen die Farbfüllung tiefliegend Soft Enamel.

So haben wir dann in der zurückliegenden Woche die Spannung noch etwas gesteigert und haben einfach mal ein paar schwarze Umschläge in der weiten Welt geschickt. Zum einen, um einigen Leuten einfach mal Danke zu sagen und Ihnen für Geleistetes im Rahmen unserer immer wiederkehrenden Aktionen zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe e.V. unseren Respekt zu zollen. Zum Anderen natürlich auch, um virtuell in die fragenden Gesichter auf der anderen Seite zu blicken 🙂 Und ganz ehrlich, wir haben uns köstlich über jede Foto-Veröffentlichung amüsiert und natürlich auch gefreut.

Als kleines Bonbon zur bevorstehenden Veröffentlichung haben wir – wie schon häufig in der Vergangenheit – allen Käufern eines Lost⚒Miner Shirts aus unserem Online-Shop zum Dank ein entsprechendes Vorkaufs-Recht auf die Lost⚒Miner Geocoinz und Geopinz eingeräumt und konnten so ein erstes positives Feedback von euch bekommen. Ganz offensichtlich haben wir den Nerv der Coin-Begeisterten getroffen. Das freut uns natürlich und macht uns auch ein kleines Bisschen stolz.

Pinz 😎 …? Ja, Freunde! Passend zu jeder Version der Lost⚒Miner Geocoin gibt es auch jeweils eine auf 75 Stück limitierte und auf geocaching.com trackbare Lost⚒Miner Geopin. Die Ausführung der Farben und Farbfüllungen ist identisch mit den Geocoinz. Also 4x Imitation Hard Enamel in Kombination mit Glow itD. sowie 1x Soft Enamel. Schriftzug und Hände sind aus produktionstechnischen Gründen leider nur weiß und NICHT Glow itD gefüllt.

LostMinerGeopins

Passend zum Thema beginnt der offizielle Verkauf der Lost⚒Miner Geocoinz und Geopinz (abgesehen vom Vorkaufs-Recht der T-Shirt Kunden) auf dem GIGA-Event Projekt „Glück⚒Auf“ in Essen.

LasergravurLostMiner

Aufwendige Lasergravuren bei der Lost⚒Miner Geocoin

Auch bei den Lasergravuren haben wir nach dem positiven Feedback zur King of Lost Place Geocoin wiederholt keine Kosten und Mühen gescheut. So gibt es erneut eine dreiteilige Lasergravur bestehend aus dem eigentlichen individuellen Tracking-Code, dem Schriftzug „TRACK@GEOCACHING.COM“ sowie der durchgehend gravierten Nummerierung „Limited Edition XXX/YYY“ (siehe obige Fotos.

So ziemlich denselben Aufwand haben wir auch bei den trackbaren Geopins betrieben. Auch hier finden sich genau diese Informationen auf der Rückseite der Pins. Alle Geopins sind durchweg mit eine entsprechenden Seriennummer durchnummeriert.

Das soll es von unserer Seite gewesen sein. Wir hoffen natürlich, auch mit diesem neuen Lost⚒Miner-Projekt wieder den Nerv der Zeit getroffen zu haben und sind mal gespannt auf des Feedback spätestens in Essen.

In diesem Sinne…

cu@mine

image


Gastbeitrag von LostPlaces4theKingz

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.