Groundspeak führt GIGA-Event Status ein

6

Ein ganz großes Geheimnis war es längst nicht mehr, was Groundspeak morgen auch offiziell bekannt machen wird. Auch wir spekulierten nach einigen Andeutungen aus dem Groundspeak-HQ bereits, dass es mittelfristig einen neuen Eventtyp geben würde. Nun ist es soweit und in diesem Jahr wird erstmals ein GIGA-Event stattfinden.

Den Status MEGA-Event zu erreichen, war bedingt durch die deutlich gestiegene Anzahl Geocacher nichts Unmögliches mehr. Sogar einen MEGA-Dönerstag oder Flashmobs gab es bereits. So war es nur eine Frage der Zeit bis Groundspeak die Anforderungen für den Event-Status „MEGA“ erhöhen, oder einen eigenen Status für besonders herausragende Events einführen würde. Bei Groundspeak hat man sich nun für letztere Variante entschieden.

Die Anforderung an ein GIGA-Event sind dabei deutlich höher, so sind dafür mindestens 5.000 Teilnehmer notwendig. Nur ganz besonders herausragende Events können diesen Status erreichen. Unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer entscheidet in letzter Instanz aber Groundspeak darüber, ob einem Event der GIGA-Status verliehen wird.

Den Veranstaltern des „Mia san MEGA“ haben zwar nun ein „Problem“ mit ihrem Namen – sind dafür aber weltweit das erste Geocaching-Event mit GIGA-Status! Das haben die Veranstalter vor Kurzem auf Ihrer Facebookseite bekanntgegeben. Für dieses Jahr wird es das einzige GIGA-Event auf europäischem Boden sein. Dazu gratulieren wir und freuen uns umso mehr auf dieses ganz besondere Event in der bayrischen Landeshauptstadt. Und obwohl zeitgleich in Seattle die „Block Party“ stattfindet, werden sich gleich vier Groundspeak-Mitarbeiter auf den Weg nach Deutschland zum ersten GIGA-Event machen. Annie, Annika, Andrea und Raine werden in München das erste GIGA-Event besuchen.

Update: Im Blog des Reviewers stash-lab gibt es nun einen kurzen Artikel über GIGA-Events. Dort gibt es auch weitere Details über die Bedingungen für diesen Status und einen Auszug aus den aktualisierten Guidelines, welche ab morgen auch auf geocaching.com einsehbar sein werden. Aus diesen geht hervor, dass ein Event für den GIGA-Status mindestens 5.000 Teilnehmer vorweisen muss.

6 Kommentare

  1. „sind dafür aber weltweit das erste Geocaching-Event mit MEGA-Status!“ Sollte wohl eher GIGA-Status heißen 🙂 Ich freue mich also jetzt auf das GIGA-Event, auch schön.

  2. Mal schauen ob ich zu dem Event kommen kann, wahrscheinlich eher nicht. Dafür haben wir hier in der Gegend Events mit 40 Leuten, die sich dann darauf verständingen LPC & Co massenweise auszulegen und schön ins Listing schreiben, dass weder Qualität noch Ort eine Rolle spielen sondern nur die dumme Dose an der Leitplanke. Ob das ein Fortschritt ist gegenüber den Mysteries, bei denen man 500 Caches in der Reihenfolge des Names von AA, AB bis ZY, ZZ finden muss sei dahingestellt. Man stelle sich vor 5000 Cacher kommen auf diese Idee 😀

  3. Habt ihr Euch mal den Geländeplan von München angeschaut? Die Wiese auf der das „Giga“ Event stattfindet ist gerade mal so groß wie das Deutsche Eck in Koblenz. Mit Bäumen, Sträuchern, Sommerstockbahnen und Parkbänke.
    Die Organisatoren waren zu feige einen würdigen Platz wie das Olympiastadion zu nehmen, weil zu teuer. Ich frag mich, warum Frankfurt nicht Project wurde, die haben ein noch in Betrieb befindliches Stadion als Eventort.
    Erwartet hier nicht ein zweites Koblenz, München wird ein Gigaflop.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.