Heilstätten – deutscher Horrorfilm startet am 22. Februar im Kino

3

In rund sechs Wochen ist es soweit und der bei vielen erwartete Gruselschocker „Heilstätten“ startet in den deutschen Kinos.

Doch der Name ist in erster Linie ein kleiner Etikettenschwindel, denn nicht eine Minute des von 20th Century Fox vertriebenen und von Till Schmerbeck produzierte Films wurde in den Beelitzer-Heilstätten produziert. Dort ist man mit dem Film auch nicht sonderlich glücklich, denn man hat es gerade geschafft mit massiver Präsenz von Sicherheitspersonal und Polizei die nächtlichen Umtriebe auf dem Gelände zu unterbinden. Man befürchtet, dass nächtliche Besuche in den Beelitzer Heilstätten wieder zunehmen würden.

Der tatsächliche Drehort war die Heilstätte Grabowsee bei Oranienburg, nördlich von Berlin statt. Die 1896 gegründete, einstige Lungenheilstätte im Landkreis Oberhavel war nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die 1990er hinein als sowjetisches Lazarett genutzt worden. Sie diente auch schon dem Film „Monuments Men – Ungewöhnliche Helden“ als Kulisse.

Dennoch spielen die Macher durchaus mit dem Namen und den deutlich bekannteren Beelitzer Heilstätten. Im Film wird zwar nichts genaues gesagt, der Begriff Beelitz fällt aber.

Die Story handelt von einer Gruppe von YouTubern (darunter Timmi Trinks, Sonja Gerhardt, Lisa-Marie Koroll, Emilio Sakraya, Tim Oliver Schultz und Nilam Farooq), die den Gerüchten um übernatürliche Begebenheiten in einer alten Heilanstalt nachgeht – mit blutigen Folgen. Die Youtuber wollen herausfinden, was an dem Gerede über die brutale Vergangenheit des Ortes dran ist und ob es dort wirklich spukt.

Der Aufenthalt in den Heilstätten wird für die jungen Erwachsenen schnell zum Horrorausflug

Ausgestattet mit Wärmebild- und Nachtsicht-Kameras, müssen sie in den Ruinen der Anlage allerdings schnell herausfinden, dass es besser gewesen wäre, dieses Mysterium auf sich beruhen zu lassen.

„Heilstätten“ hat eine Altersfreigabe von 16 Jahren und startet bundesweit am 22. Februar.

LINK: Heilstätten Internetseite
LINK: Heilstätten bei facebook

Bilder: © 2017 Twentieth Century Fox

3 Kommentare

    • Auf gocacher haben wir schon immer nicht über reine Geocaching-Themen berichtet und Lost Places, Urban Exploring etc waren schon immer wichtige Themen. Und auch ein solcher Film – vor allem auch mit den Kontroversen gehört halt zu unserem Themenspektrum.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.