Kletterunfall in Magdeburg – Fazit & Statement von Jonathan

0

Dieses Thema hat viele Geocacher bewegt! Im Februar war die Meldung über den tragischen Unfall von Jonathan die meistgelesene Meldung auf gocacher.de und viele Cacher nahmen Anteil am Schicksal des engagierten und erfahrenen Cachers.

Sicher – es brandeten auch Diskussionen über das Für und Wider von T5 oder Lost Place Caches auf – in erster Linie aber war es der Wunsch und die Hoffnung vieler Geocacher, dass Jonathan den schlimmen Unfall ohne größere Folgeschäden überstehen möge. Vor allem Upigors engagierte sich nach dem Unfall und startete in seinem Blog eine Aktion, in der er dazu aufrief Genesungswünsche an Jonathan zu senden. Auch die Möglichkeit Jonathan finanziell mit Spenden zu unterstützen wurde geschaffen.

Im Zuge dessen wurden auch wir von Partnern und Lesern gefragt, was man denn tun könne und im Nu lief auch schon die erste Versteigerung, bei der wir ein brandneues Falk Lux 22 für immerhin 255 Euro versteigerten. Noch während diese Auktion lief, meldete sich auch Steven Ponndorf, den viele sicher als „Gesicht“ der Leipziger GeoGames 2012 kennen, bei uns. Steven, seine Frau und Markus Gründel wollten ebenfalls helfen und so gab es eine weitere Versteigerung, bei der es ein signiertes Buch „Geocaching II“ sowie eine streng limitierte Artist Edition der T5-Geocoin und eine ebenfalls nicht frei erhältliche Project:GeoGames Helfer-Coin zu ersteigern gab. Auch hier kam mit 230 Euro wieder eine fast unglaubliche Summe zusammen. Sowohl das Falk als auch dieses Paket gingen übrigens an Team Nihilix – an dieser Stelle auch noch einmal ein Riesen-Dankeschön für diese tolle Unterstützung!

Auch wir von gocacher wollten uns direkt beteiligten und so boten wir im Shop ein „Cacher für Cacher Fan-Paket“ an. Für 4 Euro gab es diverse Promo-Artikel und Give Aways von uns. Die 4 Euro pro Paket kamen ebenfalls vollständig Jonathan zu Gute. Versand-, Druck- und Logistik-Kosten haben wir (sehr gern) übernommen. Von diesem Fan-Paket konnten knapp 100 Stück verkauft werden und so dürfte die gesamte Spendensumme, die unsere Leser ermöglicht haben, letztendlich bei rund 1000 Euro liegen.

Die exakte Summe lässt sich erst beziffern, wenn auch die abschließende Versteigerung einer limitierten und nicht frei verkauften Geocoin der “Secret Society of Coin Addicts” abgeschlossen ist. Diese läuft noch bis zum kommenden Sonntag und nach Beendigung dieser letzten Versteigerung, werden wir in diesem Beitrag die Gesamtsumme nachreichen.

Zusammen mit der Summe die Upigors direkt „einsammeln“ konnte, kommt so am Ende ein sicher beachtlicher Betrag zusammen, der Jonathan beim langwierigen Genesungs- & Reha-Prozess, und damit verbundenem Aufwand und Kosten, unterstützen dürfte.

Aber nun lassen wir Jonathan zu Wort kommen:

Halli Hallo,

nun möchte ich ich auch einmal ein Lebenszeichen von mir geben.

Als erstes möchte ich mich für die viele Unterstützung durch meine Freunde und Familie, aber auch ganz besonders durch die ganze GC-Community bedanken. Als ich in Magdeburg aus dem Koma wieder da war und irgendwann in dem Zustand war, meine Umwelt zu realisieren war ich echt überwältigt, wie viele Leute sich Gedanken gemacht haben und diese tollen Projekte zustande kamen.

Vielen vielen Dank, das hat mir wirklich geholfen. Ich hoffe, dass die Gedanken in gleichem Maße auch bei den anderen Beteiligten des Unfalls waren. Den beiden, die das ganze mit ansehen mussten ging es auch nicht viel besser und auch meine Familie hatte stark daran zu knabbern.

Mir geht es im Moment soweit verhältnismäßig ok. Ich bin nun in eine Reha verlegt worden und bin froh, dass keine geistigen Schäden, sondern „nur“ diverse Brüche zu behandeln sind. So wie es aussieht werde ich wohl nicht viele bleibende Schäden behalten.

Trotzdem werde ich deswegen jetzt nicht ganz mein Hobby aufgeben. Warum auch, dafür macht mir das ganze einfach zu viel Spaß und die dadurch lieb gewonnen Menschen, möchte ich auch nicht aufgeben. Die Extremvariante der Dosensuche kann ich mir im Moment zwar nicht vorstellen, aber Leitplanken werden deswegen trotzdem nicht meine Freunde werden…

In diesem Sinne, danke für die zahlreiche Unterstützung – Ihr seid klasse!

Jonathan

Diesen Worten ist nichts hinzuzufügen und wir schließen uns mit einem dicken fetten DANKESCHÖN an!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.