Komplett überarbeitet: GoPal S3867 – Neues Outdoor-GPS von Medion

12

Gut 18 Monate ist es her, als Medion mit dem GoPal S3857 die Platzhirsche Magellan und Garmin herausforderte. Das schlanke und gut ausgestattete Gerät verfolgte einige sehr gute Ansätze und fand so einige Beachtung.

medion3Kompakte Bauweise, gutes Touchscreen-Display, OSM-Fähigkeit, großer Speicher waren nur einige der Merkmale mit denen das Gerät punkten konnte. Vor allem für den Verkaufspreis von rund 179 Euro war das Gerät sehr gut ausgestattet. Doch leider gab es auch sehr viel Schatten bei diesem ersten Versuch des asiatischen Herstellers. Die vielen Softwarefehler und Macken machten eine dauerhafte vernünftige Nutzung fast unmöglich und auch die Verwendung eines nicht wechselbaren Akkus führte nicht selten zu Kritik.

Auch in unserem Test schnitt das Gerät trotz seiner guten Ansätze deshalb nur befriedigend ab.

Doch wer Medion kennt, dem war schnell klar, dass es nicht bei diesem einen Versuch bleiben wird. Anscheinend hat man akribisch an der Verbesserung des Gerätes gearbeitet und präsentiert in diesen Tagen mit dem GoPal S3867 einen komplett überarbeiteten Nachfolger.

Die auffälligste Änderung betrifft die Bauweise. War der Vorgänger war noch ein besonders leichter und flacher Handschmeichler, so legt der Nachfolger bei Größe und Gewicht deutlich zu. Grund dafür ist der Wechsel von einem fest verbauten Akku auf zwei wechselbare AA-Akkus. Optisch nähert sich das Gerät damit den Mitbewerbern an.

medion2Doch auch auf den zweiten Blick wurde einiges geändert. Die gesamte Hardware des Gerätes wurde aktualisiert. Im inneren des Gerätes verrichtet nun ein 533 MHz Prozessor von Samsung seinen Dienst. Der Prozessor des Vorgängers war noch mit 433 MHz getaktet. Des weiteren ergänzen 128 MB RAM, 8 GB interner Speicher und ein transreflektives 3 Zoll Display mit einer Auflösung von 240 x 400 Pixeln die Ausstattung. Die Bedienung erfolgt hauptsächlich über den TFT Touchscreen der auch bei Sonneneinstrahlung sehr gut ablesbar ist. Zusätzlich existieren zwei frei belegbare Hardwaretasten an der Geräteseite.

Auch der Lieferumfang des GoPal ist wieder sehr vorbildlich. Neben dem Gerät samt Anleitung und USB-Kabel befinden sich auch vier AA Akkus, ein Akkuladegerät sowie eine Fahrradhalterung im Lieferumfang. Auch ein Gutschein für einen hochauflösenden, topografischen Kartenausschnitt und eine DVD mit weiterem Kartenmaterial und Software sind in der Verpackung enthalten.

Auf dem Papier leistet man sich auch bei der weiteren technischen Ausstattung keine Schwächen:

[list]
[li type=“icon-caret-right“]3D Kompass[/li]
[li type=“icon-caret-right“]barometischer Höhenmesser[/li]
[li type=“icon-caret-right“]IPX7 Standard[/li]
[li type=“icon-caret-right“]integrierte Taschenlampe[/li]
[li type=“icon-caret-right“]240g Gewicht (inkl. Akkus)[/li]
[li type=“icon-caret-right“]Abmessungen: 122 x 70 x 37 mm[/li]
[li type=“icon-caret-right“]SiRFstarIII™ GPS-Empfänger[/li]
[li type=“icon-caret-right“]Windows CE 5.0 basierend[/li]
[/list]

medion1

Neben der Hardware wurde auch die Software überarbeitet. Gerade hier gab es zahlreiche Kritikpunkte. Auch hier hat man anscheinend die Kritik der Nutzer beachtet und erste Tester sprechen davon, dass die groben Fehler der Vorgängersoftware behoben wurde. Wie gründlich Medion hier wirklich war, kann aber erst der abschließende Praxistest zeigen.

Auch die Kartenausstattung ist wieder einmal sehr vorbildlich. Vorinstallierte ist topografisches Kartenmaterial von Deutschland und Österreich mit der Auflösung 1:100.000. Das Kartenmaterial wird übrigens von KOMPASS geliefert. Dem Gerät liegt außerdem ein Gutschein für einen hochauflösenden, topografischen Kartenausschnitt (1:25.000) bei. Zusätzlich ist das Medion-Gerät auch zu OSM-Karten kompatibel. Entsprechende Karten von Europa sind bereits vorinstalliert bzw. sind auf der beiliegenden DVD vorhanden.

Verkaufsstart bei ALDI Nord

Das Gerät war bereits vor 14 Tagen in polnischen Aldi-Märkten erhältlich. Ab dem 29. Mai ist es auch bei Aldi Nord zum Verkaufspreis von 159 Euro erhältlich. Ab wann das Gerät bei Aldi Süd und online erhältlich ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir halten Euch diesbezüglich aber auf dem Laufenden!

Unser Testgerät ist noch auf dem Weg zu uns. Wir rechnen damit, dass dieses kommende Woche bei uns eintrifft. Wir werden das GoPal S3867 dann natürlich zeitnah genauer unter die Lupe nehmen und genau testen, ob es eine ernsthafte Alternative zu den etablierten Herstellern darstellt.

In jedem Fall macht das Gerät sehr neugierig. In punkto Hardware übertrumpft es die Einsteigergeräte von Garmin und Magellan deutlich. Und auch auf dem Papier erscheint es eher als Konkurrent für die mehr als doppelt so teuren Garmin Oregon und Magellan Explorist 510/610/710.

LINK: Medion-Informationsseite zum GoPal S3867
LINK: Das GoPal S3867 bei ALDI Nord

12 Kommentare

  1. Hatte heute den neuesten Prospekt von Aldi Süd im Briefkasten. Dort wird das Gerät ab 6. Juni für € 149,00 angeboten.

    • Bei dem Modell von Aldi-Süd handelt es sich allerdings um das MD99215, dem anscheined statt Akkus und Ersatzakkus lediglich AA-Batterien beigelegt sind – daher der Preisunterschied.

  2. Nachdem der Kartendownload der kostenlosen Karte beim Garmin eTrex 30 nicht möglich war, ohne den Support anzurufen, bin ich gespannt auf das Gerät.

  3. Moin,
    verfügt das gerät denn ausser dem internen Speicher noch über einen zusätzlichen Steckplatz für eine Speichererweiterung.
    Oder ist dies bei 8 GB internem Speicher gar nicht notwendig; „normale Anwendung Wandern/Radfahren“.

    Gruß
    Thomas

    • Der Speicher ist erweiterbar, siehe auch dem Link unter dem Beitrag. Aber 8GB ist natürlich schon ein vernünftiges Polster was für die meisten Anwendungen mehr als ausreicht.

  4. Was bedeutet „Windows CE 5.0 basierend“ – kann ich das Gerät nicht mit meinem Mac benutzen/bearbeiten?
    Man kann übrigens nur OSM-Karten von Medion verwenden. Ob das nachteilig ist, weiß ich nicht.

    • Windows CE basierend hat erst mal nix damit zu tun ob es mit einem Mac zusammenarbeitet oder nicht. nahezu alle GPSr auf dem markt haben dieses Windows CE als Unterbau unter der eigentlichen Bedienoberfläche.

      Die beigelegte Medion Software ist allerdings nur auf einem Windows-PC lauffähig.

      Natürlich kann man nicht nur Medion OSM-Karten verwenden. Das ist nicht richtig.

      • Leider verstehe ich das nicht so ganz – was bedeutet das genau:
        „Die beigelegte Medion Software ist allerdings nur auf einem Windows-PC lauffähig.“?
        Kann ich dann die Karten, Tracks usw. nicht auf meinem Mac vorbereiten und dann auf das Medion-Gerät exportieren?
        Sorry für meine Blödheit – aber das wäre mein erstes GPS-Gerät!

        Das mit den Medion-OSM-Karten hatte ich auf einer anderen Seite gelesen.

  5. Habe das Gerät jetzt über 3 Tage getestet. Reines Wandern, längste Distanz 14km. Das Gerät reagiert ausreichend schnell. Die Akkus halten ihre 8 Stunden, das Gerät nimmt aber auch Batterien. Die Stromversorgung sei damit gesichert. Das Display reagiert auf Druck manchmal etwas Zeitverzögert, ist halt Gewöhnungssache. Das Display ist bei Sonneneinstrahlung ausreichend ablesbar. Die Funktionen des Gerätes sind vielfältig und die Tracks werden einwandfrei aufgezeichnet. Der Download der Kompass-Karten 1:25.000 funktioniert ebenfalls einwandfrei und die mitgelieferte Software bietet Features zum exportieren der Karten an, so das man sie direkt auf eine Micro-SD bis 32GB speichern und in das Gerät einlegen kann. Für den Kurs von 159,- €uronen ein echter Tip und nette Gimmics wie die Fahrradhalterung gibt es gratis dazu.

Schreibe einen Kommentar zu Micha Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.