Lost Places – Beelitz Heilstätten –

0

Das Thema Lost Places spaltet die Cacher-Gemeinde oft genug. Doch Bernhard Hoëckers Buch „Hoëckers Entdeckungen“ war bei weitem nicht das erste Buch welches sich mit dem Thema Lost Places befasst. Mittlerweile sind im Mitteldeutschen Verlag 4 Bildbände zum Thema erschienen. Das hier vorgestellte Buch befasst sich mit den Beelitzer Heilstätten, die weiteren Bücher mit den Lost Places in Halle, Leipzig und Magdeburg.

Das Buch enthält auf 128 Seiten wunderbare Schwarz-Weiß-Fotografien von Marc Mielzarjewicz und erläuternde und interessante Texte von Martin Heydecke. Im Vordergrund stehen aber ganz eindeutig die fantastischen Bilder dieses eindrucksvollen Geländes mit seinen historischen und oft auch geheimnisvollen Gebäuden.

Über den Fotografen schreibt der Verlag folgendes auf seiner Webseite:

Marc Mielzarjewicz, geb. 1971 in Halle, Studium der Wirtschaftswissenschaften. Mielzarjewicz fotografiert seit Mitte der 80er Jahre mit Schwerpunkt Architektur- und Detailfotografie, marode (Industrie-)Architektur, Ausstellungen zum Thema Industrieromantik (www.marodes.de). Er lebt heute in Halle und arbeitet in Leipzig.

Dem Lost Place interessierten Geocacher sind die Beelitzer Heilstätten sicher ein Begriff, viele von uns haben sicher auch noch die längst archivierten, spektakulären Multi-Caches auf diesem Gelände absolviert. Bedingt durch Unfälle und immer stärker um sich greifenden Vandalismus untersagten die Besitzer aber vor einiger Zeit den Zutritt zu vielen Teilen des Geländes. So ist es dem interessierten Besucher heute nicht mehr ohne Weiteres möglich die Gebäude der Lungenheilstätten und des Sanatoriums zu entdecken.

In diesem Bildband geht Marc Mielzarjewicz auf Entdeckungstour in den von 1898 bis 1930 errichteten Heilstätten. Die Heilstätten bestehen aus mehr als 60 Gebäuden die heute unter Denkmalschutz stehen. Für Teile dieses Geländes gibt es mittlerweile eine Zukunft, so entstehen zahlreiche neue Einrichtungen und auch ein Baumwipfelpfad soll zur touristischen Erschließung beitragen.

Die Bilder von Marc Mielzarjewicz beschränken sich dabei nicht nur auf Totalen von Hallen und Fluren, sondern oft sind es die kleinen Details, von Licht und Schatten wirkungsvoll in Szene gesetzt, die ganz besondere, reizvolle Bilder entstehen lassen.

Fazit: Schon beim ersten Blättern in diesem Bildband fällt die sehr hochwertige Gestaltung auf. Ganz in schwarz und weiß gehalten kommen die stimmungsvollen Bilder mit ihrem oft morbiden Charme besonders zur Geltung. Dieses Buch ist ein Muss für jeden Lost Place-Fan!

Jedem Lost Place-Freund sei auch die Webseite des Fotografen empfohlen. Hier gibt es weitere tolle Bilder die die „Schönheit des Verfalls“ dokumentieren.

Lost Places: Beelitz-Heilstätten
Preis: 19.95€
Erscheinungsdatum: März 2011
ISBN: 978-3-89812-652-6
Verlag: Mitteldeutscher Verlag
Gebundene Ausgabe
128 Seiten
Fotograf: Marc Mielzarjewicz
mit Texten von: Martin Heydecke

Jetzt portofrei bei amazon.de bestellen!

Verlosung

Am Sonntag verlosen wir 3 Exemplare dieses tollen Bildbands. Schaut wieder rein!

Weitere Bücher der Reihe:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.