Preiswerte Navigationsgeräte im Test

0

Nicht jeder Geocacher kann sich die neuesten Navigationsgeräte leisten, die auf den Markt kommen – schlicht und einfach, weil sie zu teuer sind. Es muss jedoch nicht immer teuer sein, denn auch die preiswerteren Modelle bringen einen sicher an den gewünschten Ort. Im Folgenden werden drei Geräte vorgestellt, die vor allem im Preis-Leistungs-Verhältnis gut abschneiden.

Das TomTom Via 135 M Europe Traffic

Das Modell von TomTom ist etwa bei Saturn bereits für 165 Euro erhältlich – ein angenehmer Preis im Vergleich zu anderen, wesentlich teureren Modellen. Die Besonderheit hier ist die Navigation per Freisprecher. Das Navi kann also mit einem einfachen Sprachbefehl bedient werden. Einigen Testberichten zufolge funktionierte dies zwar noch nicht ganz reibungslos, aber im Großen und Ganzen wusste das Navi immer, wo es hinfahren sollte. Sonst weist das Navigationsgerät im Vergleich zu anderen keinerlei Schwächen auf.

Das Garmin nüvi 2595

Das Modell Garmin nüvi 2595 ist bereits für 155 Euro erhältlich – und ebenfalls interessant für anspruchsvolle Nutzer, wie es Geocacher ja bekanntlich sind. Das Gerät verfügt über einen 5 Zoll großen Widescreen, welcher kontraststark und entspiegelt ist. Lifetime Maps and Traffic ist ein Dienst, bei dem das ganze vorhandene Kartenmaterial regelmäßig aktualisiert wird – und das ein Leben lang ohne zusätzliche Kosten. Vor allem aber hebt sich das Navi von anderen durch das PhotoReal 3D ab. Mit diesem werden Kreuzungsansichten sehr realistisch dargestellt und können für eine genauere Betrachtung auch herangezoomt werden.

Das Becker Professional 50

Auch die Firma Becker kann bei preiswerten Navigationsgeräten mit hohen Funktionen mithalten wie Testberichte zeigen. Mit dem Becker Professional 50 für 195 Euro kommt ein Kartenmaterial für insgesamt 44 Länder, welche ebenfalls lebenslang kostenlos mit Updates versorgt werden. Mit dem Premium-Verkehrsdienst informiert das Becker Professional einen regelmäßig über aktuelle Verkehrsmeldungen und weitere Vorkommnisse. Auch eine intelligente Assistenzfunktion ist in das Navi integriert.

Beitrag unserer Partner / Bild: Igor Mojzes/123rf.com