R.I.P. Stadt im Wald

10

Nach 1.601 „Gefunden“ Logs und 782 Favoriten Punkten geht ein weiterer beliebter Lost Place Cache in Rente.

Stadt im Wald (GC17K3A) gehörte zweifelsohne zu einem der bekanntesten deutschen Lost Places Caches. Ähnlich bekannt war eigentlich nur noch „Die Ruinen von Prora“ welcher ebenfalls vor einigen Wochen für immer ins Archiv geschickt wurde.

Owner des seit dem November 2007 aktiven Caches war hornesia. Auf sein Konto gehen 89 Caches, davon viele, sehr beliebte Lost Place Multi Caches.

Im Juni 2011 schaffe es der Cache dann auch als „Geocache of the Week“ in den Groundspeak-eigenen Blog.

Ein eigens von Groundspeak entsandtes Kamera-Team produzierte dann auch ein Video über Stadt im Wald.

Zusehends war aber auch absehbar, dass der Cache nicht mehr ewig leben würde. Der Abriss von Teilen des Geländes war beschlossene Sache und so musste irgendwann das Ende kommen. Nach mehreren negativen Logs und – mutmaßlich durch Cachern verursachten – weiteren Beschädigungen, kündigte Hornesia im April dann an, dass der Cache in 14 Tagen für immer archiviert werden würde. In der Folge konnten ihn dann viele positive Notes, Mails und Logs wieder davon abbringen. Die Folge der Ankündigung war aber auch ein unglaublicher Run auf den Cache, aberdutzende Cacher wollten diese Highlight unbedingt noch vor der Archivierung absolvieren was dazu führte.

So, jetzt ist hier entgültig Schluß.
Auf Grund der endlosen Völkerwanderung, leider auch in den späten Abendstunden, hat der Förster den Finalzugang für immer versiegelt. Ein weiteres Aufleben kommt für uns nicht mehr in Frage. Danke für die vielen guten Logeinträge. Jetzt ist hier Platz für eine spannende Story mit kniffligen Rätselstationen.

Obige Note von hornesia ist das Resultat dieser „Völkerwanderung“ und somit ist ein weiterer Lost Place Multi Geschichte. Allerdings muss auch gesagt sein, dass die Baumaschinen mittlerweile sehr aktiv auf dem Gelände waren und sind und Gebäude für Gebäude abgerissen wird. Auch ohne den eingreifenden Förster wäre hier wohl in ein paar Tagen Schluss gewesen.

In diesem Sinne: R.I.P. Stadt im Wald!

10 Kommentare

  1. Schade, das auch dieser Lost Place jetzt Geschichte ist.
    Aber vielleicht ist es auch gut so? Wie du schon geschrieben hast, bei „Völkerwanderung“ war es vermutlich nur eine Frage der Zeit. Und es wil ja vermutlich auch keiner die Verantwortung übernehmen, wenn man was passiert. Klar weiß man als Cacher, dass man auf eigenes Risiko handelt. Aber sieht man das auch noch so, wenn man es ernsteres passiert wäre?

    Weiß man denn schon, was mit dem Gelände passieren soll?

  2. SiW war definitiv ein Highlight. Aber wie auch in Prora ist es mir unklar, warum Owner das Ende ganz groß ankündigen. So wird der Run erheblich befördert. Kein Wunder dass dann noch die halbe Welt da rein will…

    Mundpropaganda und irgendwann zu machen. Dann isses eben Pech! Aber dafür lebt er vielleicht einen Tick länger und ohne große Völkerwanderung.

  3. Das Gelände ist/war der Hammer.
    Der Cache ist der letzte Dreck. Mit dem Edding geschriebene Stationen. Super, daß da ein anspruchsvoller und interessanter Cache hinkommt und dieser lieblose Cache die Lokation nicht mehr blockiert.
    Die 782 FP gelten wohl dem Gelände, aber wohl kaum dem Cache.

  4. ich habe gerade laut den letzten kommentar gelesen, da wurde ich von der anderen strassenseite gefragt, welcher klappspaten solchen unfug schreibt.
    was soll ich dem denn jetzt antworten?

    aber ich finde es begrüßenswert, dass du dich kritisch mit dem cache auseinandersetzt und genau weißt, wie es funktioniert. daumenhoch.

    scheinbar ist dir entgangen, dass der cache schon gelegt wurde, als du noch mit der ente auf der schürze rumgerannt bist – zumindest aus geocachingsicht. und es vor fünf jahren eher die regel war, dass caches die location zeigen und nicht mit irgendwelchen mehr oder minder guten geschichten gespickt wurden.

    wie dem auch sei, ich bitte dich, davon abzusehen, dort einen total tollen cache mit spannender geschichte usw. zu legen. denn dann besteht die gefahr, dass dieser cache genauso mittelmässig wird, wie deine anderen beiden dosen.

    die tüpen, die das im brandenburger raum genauso sehen wie du, sind das irgendwelche kumpels von dir? also kaum oder keine caches gelegt, die dann höchstens mittelklasse sind, aber rumpaulen wie die großen, wenn man mal keinen drehbuchautor zum cachelegen hinzugezogen hat?

  5. Ohne Geocaching wären viele dieser Orte deutlich besser dran!

    Es wird so viel mutwillig kaputt gemacht, an den Zwischenstationen liegen überall leere Bierflaschen rum usw. usw.

    So bekommen die Cacher was sie verdienen: wieder einen Lost Place weniger zum Zerstören!

  6. Wird Euch eigentlich klar um was es hier geht? Leute hier geht es um einen Cache. Dieser Cache ist nun weg. Und viele haben versucht ihn noch zu bekommen – was fürn schi.t, Mein Gott, es kommen jeden Tag neue Caches raus und wir müssen nie jammern. Was soll dieser RUN auf Caches die ins OFF gehen? Prora ich wollte ja aber ich musste ARBEITEN, keine Chance er ist weg und fertig.

  7. „Die Folge der Ankündigung war aber auch ein unglaublicher Run auf den Cache, aberdutzende Cacher wollten diese Highlight unbedingt noch vor der Archivierung absolvieren“

    Ich hasse dieses Phänomen. Niemals würde ich noch schnell zu einem solchen Cache, bevor er archiviert wird, weil der LP seinen Charme bereits verloren hat. Das hat man ja schon an den Cacherautobahnen in den Fluren von Prora gesehen – und das war ein halbes Jahr vor (damals noch nicht bekannter) Archivierung. Jetzt liegt da wahrscheinlich kein Staubkorn mehr, so viele Gruppen wie zum Ende hin durch die Räume gepilgert sind…

  8. was wir in prora (vor einem jahr schon) gesehen haben, entsetzte uns! da wird ungeniert in den objekten, an stationen und im finalbereich hin uriniert und gesch…! ekelhaft!
    die cacher sind endgültig im unteren drittel der gesellschaft angekommen.
    bei der stadt im wald kommen bei hornesia sogar jetzt noch anfragen von cachern (nach archivierung), die bitte die finalkoordinaten haben möchten, da sie ja den cache selbst nicht mehr schaffen.
    wo ist das cachen blos hingekommen!
    wer selbst owner ist, erlebt dinger, da kann man nur noch den kopf schütteln! man sollte sich heutzutage mehr denn je gut überlegen, ob man eine location den cachern aussetzen will.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*