Sanyo Mobile Booster mit 2.500 & 5000 mAh

1

Bei dem Stromhunger aktueller Smartphones und Tablets wird eine universelle und möglichst überall verfügbare Stromversorgung immer wichtiger. Der durch seine Eneloop-Akkus bekannte Hersteller Sanyo hat 2 sogenannte Mobile Booster für eben diesen Einsatzzweck im Sortiment.

Sanyo KBC-L2B

Der „große“ der beiden Mobile Booster – kleiner als eine Zigarettenschachtel bitet der KBC-L2B eine Kapazität von 5.000 mAh. Das reicht aus um ein aktuelles Smartphone ca. 2x komplett aufzuladen. Die Akkulaufzeit eines iPad verlängert man immerhin noch um 50%. Der Mobile Booster wiegt 136g und kommt im schlichten weiß daher. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Mobile Booster auch ein USB-Kabel, ein MicroUSB-Adapter und ein 220V-Adapter. Wenn möglich empfiehlt sich das Auladen des Mobile Boosters auch über eben diesen 220V Adapter, denn ein komplett leerer Mobile Booster benötigt an der Steckdose ca. 7h Ladezeit während es über den USB-Port eines PC oder Notebooks gute 14 Stunden sind.

Eine interessante Tatsache ist auch, dass der Mobile Booster über 2 Ausgänge verfügt. Wenn es sein muss, lassen sich also 2 Geräte gleichzeitig aufladen, wobei der Ladestrom für jedes Gerät dann 500 mA beträgt. Schließt man nur 1 Gerät an, steht sogar ein Ladestrom von 1000 mA zur Verfügung. Ein aktuelles Smartphone ist so ziemlich schnell aufgeladen.

Ebenfalls nicht zu verachten ist die Tatsache dass das Sanyo-Produkt auch ein iPad problemlos mit neuer Energie versorgen kann. Das iPad ist hier recht anspruchsvoll und viele Akkupacks anderer Hersteller versagen hier völlig den Dienst.

Bei Bedienung des Mobile Boosters kann man nicht viel falsch machen, es gibt nämlich nur einen einzigen Knopf zur Bedienung. Ist der Mobile Booster eingeschaltet leuchtet außerdem eine blaue LED. Drückt man den Knopf einige Sekunden gibt die LED Auskunft über den Ladezustand (je nachdem wie oft die LED blinkt).

Der Sanyo Mobile Booster KBC-L2B ist für ca. 45€ im Handel erhältlich.

Sanyo KBC-L2B mit 5.000 mAh bei amazon.de

Sanyo KBC-L3A

Hinter der Produktbezeichnung KBC-L3A verbirgt sich der „kleine Bruder“ des 5000 mAh starken KBC-L2B. Der „kleine“ Mobile Booster hat nur eine Kapazität von 2.500 mAh. Das reicht immerhin aus um aktuelle Smartphones einmal vollzuladen. Das Gerät ist ein wenig größer als ein Feuerzeug und wiegt 74g. Wie sein großer Bruder verfügt der „kleine“ auch über einen Knopf zum An- & Ausschalten und eine LED zur Statusanzeige.
Unterschiede gibt es aber auch beim Ausgangsstrom (nur 500 mA) und dem Lieferumfang. So wurde hier der 220V Adapter eingespart.

Sanyo KBC-L3A mit 2.500 mAh bei amazon.de

Fazit

Beide Produkte haben Ihre Stärken. Der kleine Booster KBC-L3A punktet mit geringem Gewicht und geringerer Größe beid ennoch guter Kapazität, dafür muss man Abstriche bei der Ladegeschwindigkeit und dem Lieferumfang in Kauf nehmen. Dennoch erhält man für gerade einmal ca. 22€ ein gutes, hilfreiches Produkt.

Die große Variante KBC-L2B kann natürlich in vielerlei Hinsicht punkten. Große Kapazität, hoher Ladestrom, die Möglichkeit 2 Geräte gleichzeitig zu laden und der bessere Lieferumfang rechtfertigen in meinen Augen den höheren Preis. Auf jeden Fall gehört der KBC-L2B Mobile Booster ab sofort zu meiner Grundausstattung.

Sanyo Deutschland | Sanyo Eneloop Deutschland bei Facebook

1 Kommentar

  1. Hallo,
    ich habe den Bericht schon im Magazin gelesen gehabt… also soweit ich mich erinnern kann, stand in meiner Anleitung, das egal ob 1 oder 2 Geräte angeschlossen sind, der Ausgang auf einem USB immer nur 500mA sind. Aber das ist schon wieder gute 6 Monate her. Vielleicht verwechsel ich da auch was.

    Ich habe allerdings einen ganz großen Kritikpunkt an das Gerät und zwar muss man den Knopf einmalig drücken, damit der Akkupack auch eine Spannung an das angeschlossene Gerät abgibt. Wenn man nun den Akkupack und das Smartphone zusammen in einer Tasche trägt passiert es mir immer wieder, dass der Micro USB am Handy nicht 100%ig Kontakt hat und das Laden kurzzeitig unterbricht. Jetzt müsste man wieder den Knopf erneut drücken, damit das Laden forfgesetzt wird. Das kann manchmal doch sehr störend sein.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.