Sie haben es erneut getan: Crowdfunding-Kampagne für Vergessen im Harz

1

Es ist soweit! Die beliebte Dokumentarfilmreihe „Geschichten hinter vergessenen Mauern“ erhält nach drei Filmen über Lost Places in und um Leipzig einen Nachfolger. Vergessen im Harz heißt das neue Machwerk des Teams rund um Filmmacher Enno Seifried.

ACHTUNG!
Wir haben Euch diesen Link in unserem WhatsApp Newsletter geschickt um über den neuen Film zu berichten – den Artikel findet Ihr hier:

Es geht weiter: Crowdfunding für Vergessen im Harz II

3 Filme, 3 Crowdfunding-Kampagnen die alle Erwartungen sprengten – und nun haben sie es erneut getan! Schauplatz des neusten Machwerks des Teams sind die vergessenen Orte im Harz.

Das schreiben die Macher über Ihren neusten Film:


Im Herzen von Deutschland befindet sich eines der schönsten und interessantesten Landschaftsgebiete der Bundesrepublik: Der Harz.

Jedoch sind die Zeiten, als in den kleinen Ortschaften das Leben blühte und Menschen die Gassen entlang schlenderten vorbei. Was ist davon übrig? Wie findet ein Landstrich nach 25 Jahren Teilung wieder zueinander? Was passierte mit den Sanatorien, Hotels, ehemaligen FDGB-Heimen, Gutshäusern, Militäreinrichtungen und Fachbetrieben der Region?

Heute kann man eine Vielzahl an beeindruckenden Bauwerken bestaunen, die seit vielen Jahren leer stehen und auf Abriss oder Neunutzung warten. Auf der Suche nach diesen verlassenen Orten und den Geschichten der Menschen dahinter besuchten wir über zwei Jahre immer wieder Schauplätze, die in keinem Reiseführer stehen und dennoch mehr von der Vergangenheit einer Region erzählen, als so manches Geschichtsbuch.

Eine Erzählerin, die als Besucherin der Harzregion mit ihrem persönlichen Blick durch den Film führt, ergänzt Aussagen und Erinnerungen von Zeitzeugen, sowie Statements von Historikern, Visionären und langjährigen Anwohnern. Geschichten von ehemaligen Mitarbeitern und Besuchern einst prachtvoller Hotels und Erinnerungen ehemaliger Ärzte und Schwestern der unzähligen leerstehenden Sanatorien, sind ebenso Bestandteil des Dokumentarfilms, wie die Recherchen von Dr. Friedhart Knolle über die ehemalige Munitionsfabrik ´Werk Tanne´.

news-vih5

Spektakuläre Premiere geplant

Schon die Premieren der vergangenen drei Filme waren immer etwas ganz besonderes. Auch bei „Vergessen im Harz“ möchte man dem in nichts nachstehen. Mit dem Goethesaal der Baumannshöhle in Rübeland, hat man einen mehr als würdigen Premierenort für den neusten Film gefunden.

Die Baumannshöhle ist eine der ältesten Schauhöhlen der Welt, in der seit 1646 organisierte Führungen stattfinden. Stalaktiten und Stalagmiten begleiten den Besucher auf Schritt und Tritt und formen sich zu mystischen Gebilden. Die Baumannshöhle besteht aus mehreren, miteinander verbundenen Hohlräumen. Der größte Hohlraum ist der Goethesaal, in dem auch wir unsere Premiere feiern wollen. Den Saal kann man also nicht nur im Rahmen einer Führung bestaunen, er bietet auch eine traumhafte Kulisse für Theater, Konzerte, Events oder eben Kinopremieren.

Spektakulärer Premierenort: Die Baumannhöhle im Harz | Foto: Jürgen Meusel
Spektakulärer Premierenort: Die Baumannhöhle im Harz | Foto: Jürgen Meusel

In der Baumannshöhle wird es insgesamt drei Vorführungen des Films geben:

29.05.2015 | 18:30 Uhr | Filmpremiere
30.05.2015 | 18:30 Uhr | Vorführung 1
31.05.2015 | 18:30 Uhr | Vorführung 2

Die Hilfe der Community ist gefragt

Die Crew hat wieder einmal viele Monate Zeit und Arbeit in die Produktion gesteckt. Unzählige gefahrene Kilometer und unendlich viele Stunden wurden in das Projekt gesteckt. Die Produktion erfolgte ohne Fördergelder oder andere Unterstützungen.

Um die Premiere an diesem, dem Zweck gebührenden Ort, zu feiern und DVD und weitere Produkte zu produzieren, ist wieder einmal die Hilfe Community nötig. Wie schon bei den Vorgängern können auf der Crowdfunding-Plattform Visionbakery verschiedene Unterstützer-Pakete erworben werden. Bis zum 3. Mai 2015 muss das Ziel von 8.000 Euro erreicht werden – bei einer solch treuen Fangemeinde dürfte aber kaum jemand Zweifel daran haben, dass dieses Ziel erreicht wird.

news-vih3

Unterstützer-Pakete inkl. Eintritt zur Filmvorführung sind ab 12 Euro erhältlich!

Erfahrungsgemäß werden besonders die Pakete mit Eintritt zur Premiere schnell vergriffen sein. Interessenten sollten also schnell zugreifen!

Update: 24 Stunden nach Veröffentlichung der Crowdfunding-Kampagne ist diese bereits zu 150% finanziert – damit Schreiben die Macher und die Community erneut eine unglaubliche Erfolgsgeschichte!

LINK: Crowdfunding für die Premiere auf Visionbakery

LINK: Offizielle Hompage zu den Filmprojekten
LINK: Facebookseite Vergessen im Harz

ad-promo

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.