Timmendorfer Strand: Geocacher finden gefesselten Mann

1

In der Nacht zu Dienstag kam es in der Gemeinde Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein zu einem spektakulären Polizeieinsatz.

Zwei Geocacherinnen waren vor einem Friedhof an der B76 auf einen an Händen und Füßen gefesselten Mann gestoßen und hatten umgehend die Polizei verständigt. Der Mann hatte Verletzungen im Bauchbereich und an den Armen und wurde umgehend in die Uniklinik eingeliefert. Er war zum Zeitpunkt des Auffindens nicht ansprechbar.

Wie inzwischen bekannt wurde, handelte es sich bei dem Mann um einen 38-jährigen, der seit Tagen vermisst wurde. Die Polizei schließt nicht aus, dass hier ein erpresserischer Menschenraub vorliegt.

Die Bundesstraße war stundenlang gesperrt, da Spezialkräfte der Polizei mit der Spurensicherung beschäftigt waren.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.